Schlagwort-Archive: Infrastruktur

Läden in Dörfern jetzt besonders wichtig

Ortsbürgermeister Günther Perlick rief kürzlich dazu auf, mit Einkäufen beim hiesigen Einzelhandelsgeschäft „Nah und gut“ den Bestand des traditionellen Dorfladens sichern zu helfen.  Besonders in der derzeitigen durch die Corona-Krise bestimmten Lage sind kleine Geschäfte und Dorfläden von besonderer Bedeutung. Der von Christoph Best geführte Laden spielt dabei nicht nur für die Welschneudorfer Bürger eine Rolle, sondern auch für zahlreiche Gemeinden aus dem näheren Umfeld. Er ergänzt die vergleichsweise gute Infrastruktur in Welschneudorf und betont damit die Bedeutung als Mittelpunktgemeinde.

Jetzt betonte auch der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz den Wert solcher Geschäfte für die regionale Infrastruktur. Wie das rheinland-pfälzische Innenministerium jetzt dazu erklärte, machen die in den vergangenen zwei Wochen über das Landesprojekt M.Punkt RLP gewonnenen Erfahrungen den sehr hohen Stellenwert von Dorfläden in der jetzigen Situation deutlich. Das Innenministerium unterstützt Dorfläden mit Liefermöglichkeiten ab sofort mit einer Soforthilfe. Läden in Dörfern jetzt besonders wichtig weiterlesen

Vorausschauend agieren statt reagieren

Ungeplante Veränderungen unserer Infrastruktur könnten uns um Jahre zurückversetzen. Daher ist das Anliegen des gesamten Gemeinderates sowie vieler Einwohner von Welschneudorf, sich sehr früh um mögliche Veränderungen zu bemühen.

Hierzu ist es erforderlich, dass alle Beteiligten zunächst eine Bestandsaufnahme der bestehenden Infrastruktur machen. Danach erfolgen Ausarbeitungen, Überlegungen und Gespräche zu bestehenden Zeitplänen. Parallel werden jedoch bereits jetzt Informationen – über den Tellerrand hinaus – gesammelt. Dies bedeutet, dass die aktiven Einwohner und Ratsmitglieder auch an unterschiedlichsten Veranstaltungen teilnehmen, um Kenntnisse zu sammeln und sich auszutauschen.

Über die Aktivitäten der Ratsmitglieder sowie weiterer interessierter und engagierter Einwohner von Welschneudorf werden wir Sie ständig informieren. Diese Informationen sind jedoch Vorüberlegungen und bedeuten nicht, dass sich sofort etwas innerhalb unserer Infrastruktur ändert.

Wir müssen weit in die Zukunft und über den Tellerrand hinaus schauen, damit uns nicht zu irgendeinem Zeitpunkt eine infrastrukturelle Veränderung überrascht!

Wichtig! Noch sind wir in unserem schönen Dorf sehr gut aufgestellt!

Günther Perlick, Ortsbürgermeister

Beim Dorfladentag 2019 dabei

Am Freitag, 25. Oktober, waren wir mit drei Vertretern aus Welschneudorf beim diesjährigen 3. Dorfladentag in Kaub am Rhein. Der Dorfladentag wird von M.Punkt RLP im Auftrag des Ministeriums des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz organisiert und durchgeführt.

Durch gezielte, individuelle Beratungsleistungen werden Bürgermeister  sowie andere interessierte Akteure in ländlichen Regionen dabei unterstützt, die Nahversorgungssituation und die Infrastruktur in ihren Orten zu verbessern. Die Gemeinden profitieren dabei von der ganzheitlichen und auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Herangehensweise der Berater von M.Punkt RLP.

Im Hinblick auf eine mögliche zukünftige Änderung unseres Dorfladens sind wir mit dem Gemeinderat aktiv auf der Suche nach Ideen unterwegs. Zeitnah werden Gespräche geführt, Ideen gesammelt und vorausschauend geplant.

Wir werden Sie weiterhin über unsere Bemühungen zur Erhaltung unserer Infrastruktur informieren.

Günther Perlick, Ortsbürgermeister

Naspa will Welschneudorfer Service-Stelle schließen

Die Nassauische Sparkasse will ihre Servicestelle zum 30. Juni 2017 schließen. Dies teilte jetzt Ortsbürgermeister Bernd Labonte mit. Diese Information, so Labonte, habe ihn  „kalt erwischt“. Er habe wegen der besonders guten Infrakstruktur der Gemeinde „eigentlich an die Zukunft dieser Einrichtung geglaubt“. Vor allem angesichts des demografischen Wandels und der damit einhergehenden wachsenden Zahl älterer Menschen sei es wichtig, die Infrastruktur in der Fläche zu erhalten.
 
„Ich habe dem Vorstandsvorsitzenden der Nassauischen Sparkasse den nachfolgenden Brief geschrieben, den ich Ihnen hiermit öffentlich bekannt mache“, erklärte der Ortsbürgermeister. Damit verbunden sei die Hoffnung, „dass sich die Entscheider noch einmal ihrer besonderen Verantwortung gegenüber der Region bewusst werden und vielleicht doch noch ein Einsehen haben“. Naspa will Welschneudorfer Service-Stelle schließen weiterlesen

Statistik zeigt: Mehr Senioren – weniger Kinder

(art) Die neue Gemeindestatistik aus der Jahresrechnung 2014 hat Ortsbürgermeister Bernd Labonte jetzt vorgestellt. Demnach umfasst die Ortsgemeinde Welschneudorf eine Fläche von 778 Hektar. Auf die landwirtschaftlich genutzten Flächen entfallen 28,6 Prozent, auf den Wald 60,1 Prozent und auf die Siedlungs- und Verkehrsflächen 10,8 Prozent. Im Vergleich dazu, so der Bürgermeister, lagen die Zahlen vor 30 Jahren bei 30,2 Prozent für den Anteil der Landwirtschaft, 59,5 Prozent für Wald und 9,8 Prozent für Siedlungs- und Verkehrsflächen. Statistik zeigt: Mehr Senioren – weniger Kinder weiterlesen