Archiv der Kategorie: Fastnacht

Möhnen stürmten das Rathaus

rathaus-sturm
Ortsbürgermeister Bernd Labonte übergab widerstandslos die Rathausschlüssel an Maria Schmidt (links) und Claudia Decker-Brüssler.

Eine stattliche Zahl Welschneudorfer Möhnen stürmte zum Start der „Fünften Jahreszeit“ am 11.11. gegen 19.11 Uhr das Rathaus der Gemeinde. Im Beisein der Beigeordneten Christina Rücker übergab Ortsbürgermeister Bernd Labonte recht schnell und ohne Widerstand die Rathausschlüssel. Maria Schmidt und Claudia Decker-Brüssler nahmen die Dinge sprichwörtlich in die Hand und ließen keine Zweifel daran, dass die Möhnen ab jetzt das Zepter in Welschneudorf führen wollen. Bei entsprechender musikalischer Begleitung war es im Sitzungssaal deutlich spaßiger als es üblicherweise der Fall ist. Im Anschluss daran zogen die Möhnen in ihr Vereinslokal „Zum Hannes“ weiter.

Nachbetrachtung Fassenacht

Wer jetzt noch Zweifel hat, dass der liebe Gott auch ein „Nejdörfer“ ist, der wurde eines Besseren belehrt. Wir haben uns die Entscheidung „für“ den Rosenmontagsumzug nicht leicht gemacht. In ständigem Kontakt mit Polizei, VG-Verwaltung und den Organisatoren untereinander haben wir Für und Wider abgewogen und Gott sei Dank Glück gehabt. Als dann auch noch pünktlich um 14.00 Uhr der Himmel aufging und die Sonne lachte, ist vielen von uns ein Stein vom Herzen gefallen. Wie der Kölner zu sagen pflegt: „Et es mo widder alles joht gejange“. Nachbetrachtung Fassenacht weiterlesen

Rosenmontagszug in Welschneudorf findet statt

Trotz widriger Wetterbedingungen wird der Rosenmontagszug heute ab 14.11 Uhr durch die Straßen von Welschneudorf ziehen. Zwar könnte es dabei etwas „abgespeckt“ zugehen, so war von zuständiger Stelle zu erfahren, doch es sei allen Wagenbauern vorbehalten, über eine Teilnahme auch kurzfristig zu entscheiden. Inzwischen haben sich sogar Musikgruppen, die durch die Absage an anderer Stelle frei wurden, den Welschneudorfer Organisatoren für eine Teilnahme angeboten. Die Fastnachtsfreunde dürfen also durchaus gespannt sein, zumal die Wetterfrösche aktuell eine Niederschlagswahrscheinlichkeit von 40 Prozent für den heutigen Montag voraussagen.

Kein narrenfreundliches Wetter am Rosenmontag

Wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach heute meldet, sorgt das Tief „Kleine Rose“ am Rosenmontag für wenig rosige Aussichten. Wie Diplommeteorologin Magdalena Bertelmann von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) erklärt, lautet der Name des Tiefs, das uns einen stürmischen Rosenmontag bescheren wird, „RUZICA“. Dies ist ein kroatischer weiblicher Vorname und bedeutet „kleine Rose“.

Am heutigen Samstag befindet sich das besagte Tief noch vor Neufundland und in Deutschland sorgt meist freundliches und mildes Wetter für erste Frühlingsgefühle. Man könnte es auch als die berühmte „Ruhe vor dem Sturm“ bezeichnen. Wie kommt es also zu der brisanten Wetterentwicklung? Kein narrenfreundliches Wetter am Rosenmontag weiterlesen

Prinzenproklamation

Prinz Dirk I. hat die Regentschaft übernommen
Fit wie die Tänzerinnen und Tänzer um sich herum präsentierte sich Prinz Dirk I. bei seiner Proklamation.
Fit wie die Tänzerinnen und Tänzer um sich herum präsentierte sich Prinz Dirk I. bei seiner Proklamation.

In der gut besetzten Kurfürstenhalle hat am vergangenen Wochenende die Übergabe der närrischen Regentschaft in Welschneudorf stattgefunden. Damit „mussten“ Prinzessin Carmen aus Oberelbert und Prinz Peter aus Welschneudorf in die närrische Rente gehen. Die Besucher konnten sich davon überzeugen, dass das insbesondere der Prinzessin sehr schwer gefallen ist. Da durfte auch mal die eine oder andere Träne verdrückt werden.

Prinz Pidder hat an dem Abend alle Wehwehchen vergessen und ist zu alter Hochform aufgelaufen. Die beiden haben sich so einen standesgemäßen Abgang verschafft. Ich danke Euch beiden und Eurem engagierten Gefolge für einen unvergesslichen Abend und für eine tolle Kampagne im Jahre 2013/2014. Prinzenproklamation weiterlesen