Archiv der Kategorie: Ortsgemeinde

Läden in Dörfern jetzt besonders wichtig

Ortsbürgermeister Günther Perlick rief kürzlich dazu auf, mit Einkäufen beim hiesigen Einzelhandelsgeschäft „Nah und gut“ den Bestand des traditionellen Dorfladens sichern zu helfen.  Besonders in der derzeitigen durch die Corona-Krise bestimmten Lage sind kleine Geschäfte und Dorfläden von besonderer Bedeutung. Der von Christoph Best geführte Laden spielt dabei nicht nur für die Welschneudorfer Bürger eine Rolle, sondern auch für zahlreiche Gemeinden aus dem näheren Umfeld. Er ergänzt die vergleichsweise gute Infrastruktur in Welschneudorf und betont damit die Bedeutung als Mittelpunktgemeinde.

Jetzt betonte auch der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz den Wert solcher Geschäfte für die regionale Infrastruktur. Wie das rheinland-pfälzische Innenministerium jetzt dazu erklärte, machen die in den vergangenen zwei Wochen über das Landesprojekt M.Punkt RLP gewonnenen Erfahrungen den sehr hohen Stellenwert von Dorfläden in der jetzigen Situation deutlich. Das Innenministerium unterstützt Dorfläden mit Liefermöglichkeiten ab sofort mit einer Soforthilfe. Läden in Dörfern jetzt besonders wichtig weiterlesen

Ein Dutzend Helfer für Welschneudorfer Bürger

Update: Die Nachbarschaftshilfe bietet derzeit Unterstützung für folgende Bereiche an:

  • Einkaufen
  • Haustier hüten oder ausführen
  • Babysitting
  • Arztbesuche, Apothekenbesorgungen
  • Schreibarbeiten (Behördenbriefe und sonstiges)
  • Kleinere Gartenarbeiten, Blumen gießen
  • Kleine handwerkliche Hilfen
  • Hilfe bei der Einrichtung von Computer/Smartphone

Auf der Download-Seite von „Wir in Welschneudorf“ finden Sie jetzt auch eine Liste mit dem Grundsortiment der Metzgerei Lehmler als Hilfestellung für den Fall, dass Sie etwas vorbestellen möchten. Klicken Sie dazu oben in der Seitenleiste einfach auf „Downloads“ und dann auf den entsprechenden Link zur Liste. Anschließend können Sie die Liste auf Ihrem PC oder Smartphone abspeichern. Die Helfer der Aktion „Helfen statt Hamstern“ der Nachbarschaftshilfe Welschneudorf  übernehmen für Personen, die einer Risikogruppe angehören, gerne Bestellung und/oder Anlieferung.

Wie Ortsbürgermeister Günther Perlick jetzt erklärte, stehen schon kurz nach dem Aufruf zur nachbarschaftlichen Hilfe in Krisenzeiten (Helfen statt Hamstern) zwischenzeitlich fast ein Dutzend Menschen zur Unterstützung bereit. Aktuell steht auch eine Sozialpädagogin aus einer Sozialberatungsstelle zur Verfügung. Die Sozialpädagogin kann Menschen bei Behördenangelegenheiten unterstützen:

  • Jobcentern
  • Sozialämtern
  • Elterngeldstellen
  • Familienkassen
  • Ausländerbehörden
  • Energieversorgern  u.ä.

Darüber hinaus bietet die Sozialarbeiterin unseren Einwohnern Hilfe bei Antragstellungen und/oder Durchsetzung von Ansprüchen verschiedener Geldleistungen:

  • Arbeitslosengeld I (ALG I)
  • ALG II (Hartz IV)
  • Kindergeld
  • Wohngeld
  • Bescheidprüfung
  • Widersprüche u.ä.

Laut Ortsbürgermeister Perlick kann auch mit einem ersten notwendigen Schriftverkehr geholfen werden, „wenn zurzeit eine vorübergehende Zahlungsunfähigkeit wegen der derzeitigen Krise eintreten sollte“.

Perlick zeigte sich „dankbar und froh, dass sich so viele Einwohner unseres Ortes zur Hilfe und Unterstützung  anbieten“.

Bei Bedarf können Sie sich unter der Telefonnummer 0 26 08 – 94 38 13 0, per E-Mail unter kontakt(at)wir-in-welschneudorf.info oder beim Ortsbürgermeister (Telefon: 02608-204, E-Mail: gemeinde(at)welschneudorf.de) melden.

Kunststofftank in der Landschaft abgeladen

Die Dreistigkeit kennt anscheinend keine Grenzen. Nun wurde ein alter und unbrauchbarer Kunststofftank (1.000 Ltr.) im „Loch“ entsorgt. Solche Menschen betrügen die Allgemeinheit (hier die Einwohner von Welschneudorf).

Ich bitte alle Einwohner, verstärkt auf solche Vorgänge zu achten. Wenn Sie einen Verursacher entdecken, dann bitte unbedingt bei mir melden, damit ich juristische Schritte einleiten kann.

Die Entsorgung kostet Geld. Dieses Geld wird dem Haushaltsbudget entnommen. So ist es natürlich ebenfalls möglich, ein Budget zu reduzieren.

Günther Perlick, Ortsbürgermeister

Kataster für Wohnungen, Häuser und Bauplätze

Häufig melden sich Leute im Rathaus, die in Welschneudorf eine Wohnung, ein Haus und/oder einen Bauplatz suchen. Lediglich der Zufall kann es bringen, dass ein gewünschtes Objekt benannt werden kann.

Denn leider sind leer stehende Wohnungen und Häuser im Rathaus nicht bekannt. Ebenso wenig sind bebaubare Grundstücke, die ggf. verkauft werden könnten, bekannt.

Nun möchte ich ein Kataster aufbauen, in das

  1. Wohnungen zur Vermietung
  2. Häuser zur Vermietung
  3. Häuser zum Verkauf
  4. Bauplätze zum Verkauf

eingetragen werden können. Sofern Sie Interesse haben, so melden Sie bitte Ihr Objekt im Rathaus Welschneudorf an, damit ein Kontakt zu möglichen Interessenten hergestellt werden kann. Ich würde mich freuen, wenn ich sowohl den Vermietern, den Verkäufern als auch den Interessenten behilflich sein könnte.

Günther Perlick, Ortsbürgermeister