Alte Stoffe, neue Bäume: 5000 Euro für den Wald

Sinah Schlemmer (Mitte) überreichte bei der Pflanzaktion den symbolischen Scheck an Ortsbürgermeister Ralf Heibel (vorne, 4. v. rechts) und Revierleiter Gebhard Klein (vorne, 3. v. links / Fotos: Eberth)

(art) Begleitet von herrlichem Wetter traf sich die Designerin, Upcyclerin und Modemacherin Sinah Schlemmer im Welschneudorfer Wald mit Freunden und Bekannten sowie Vertretern der Forst- und der Gemeindeverwaltung zu einer ganz besonderen Aktion: Neue Bäume pflanzen, wo Trockenheit und Borkenkäfer in den vergangenen Jahren breite Schneisen geschlagen hatten.

Revierleiter Klein setzte den ersten Spatenstich beim Wiederaufforstungsprojekt von Sinah Schlemmer.

Der Aktion vorausgegangen waren zahllose Arbeitsstunden, in denen Sinah Schlemmer aus alten Stoffen neue Kleider und Accessoires geschneidert hatte – Upcycling genannt -, aus deren Verkaufserlösen sie nun insgesamt 5000 Euro für die Wiederaufforstung brachliegender Flächen im Welschneudorfer Wald spendete. 1000 junge Bäume finden damit einen neuen Platz. Die meisten davon werden erst im Herbst gepflanzt, um ein besseres Anwachsen zu ermöglichen. Ihr Engagement für das Upcycling hat für große Aufmerksamkeit in den Medien gesorgt. Seit 2020 hat sie ihr eigenes Modelabel “Amaran Creative” und bietet ihre Produkte über das Internet an (www.amarancreative.com).

Unter fachmännischer Anleitung griffen alle Beteiligten zum Spaten und pflanzten die ersten neuen Bäume.

Forstrevierleiter Gebhard Klein und Ortsbürgermeister Ralf Heibel nahmen den symbolischen Spendenscheck entgegen und werteten Sinahs Aktion als großartigen Beitrag zum Umweltschutz, den man “gar nicht hoch genug schätzen kann”, wie Heibel betonte. Eine weitere Spende in Höhe von 250 Euro überreichte der Vorsitzende des Sportvereins Welschneudorf, Berty Simon. Mit dabei waren auch Adrian Milo von der Organisation “Plant my tree”, die sich seit 15 Jahren für nachhaltig-natürliche Aufforstungsprojekte einsetzt. Unterstützt wurde Sinah Schlemmer auch von der Fotografin Alea Horst, die ihr im Vorfeld half, ihr Modelabel sprichwörtlich ins richtige Bild zu setzen.  Unter der Anleitung von Revierleiter Klein und seinem Mitarbeiter Felix Scheloske krempelten alle Beteiligten anschließend die Ärmel hoch und pflanzten die ersten Setzlinge ein.

“Ich bin glücklich, dass ich dieses Projekt verwirklichen konnte und dankbar für die Unterstützung durch so viele Menschen”, sagte Sinah Schlemmer, die gemeinsam mit “Plant my tree” schon an ihrem nächsten Projekt schneidert. Ortsbürgermeister Heibel erklärte: ” Ich danke Sinah nochmals für diese Aktion und auch dafür, dass sie damit Welschneudorf schon mehrfach ins Fernsehen gebracht hast. Sie hat sich unseren Respekt und Hochachtung verdient und ich bin mir sicher, dass wir es schaffen, unseren Wald in eine bessere Zukunft für unsere Kinder und Enkel zu führen.”

Schreibe einen Kommentar