Schlagwort-Archive: Umweltschutz

Erfolgreiche Aufräumaktion

Rege Beteiligung herrschte bei der kreisweiten Umweltaktion “Saubere Landschaft”, zu der auch die Ortsgemeinde Welschneudorf aufgerufen hatte. (Foto: Gemeinde)

Am Samstag, 9. April 2022, fand die Aufräumaktion „Saubere Landschaft“ statt. Vom Rathaus aus konnten mehrere Gruppen in die Umgebung ausschwärmen und den Unrat einsammeln. Dabei hat mich die rege Beteiligung unwahrscheinlich gefreut. Erschreckend ist es aber immer wieder, was dabei alles eingesammelt wird, sowohl die Menge als auch die Art des Unrates. Ich möchte die Hoffnung aber nicht aufgeben, dass es diese rücksichtslosen Umweltverschmutzer auch irgendwann einmal lernen, ihren Unrat ordnungsgemäß zu entsorgen. Nach getaner Arbeit konnten wir bei einem Imbiss, Getränke und guter Laune am Bauhof den Erfolg bestaunen. Ich danke allen beteiligten Erwachsenen und Kindern für diese tolle Aktion, das habt ihr super gemacht.

Ralf Heibel, Ortsbürgermeister

Klarstellung zum Thema “Gülleausbringung”

Ich wurde um Klarstellung gebeten, dass die massive Ausbringung von Gülle in der Welschneudorfer Gemarkung über einen auswärtigen landwirtschaftlichen Betrieb in der vergangenen Woche vorgenommen wurde. Ortsansässige landwirtschaftliche Betriebe haben damit nichts zu tun! Die Gülleverklappung erfolgte meines Wissens auf privat angepachteter Fläche! Die Ortsgemeinde Welschneudorf hat in ihren eigenen Pachtverträgen geregelt, dass eine gewerbliche Gülleausbringung auf Gemeindeflächen nicht zulässig ist. Soweit Private eine solche Vereinbarung nicht getroffen haben, fehlt der Ortsgemeinde eine Handhabe. Ob eine gewerbliche Ausbringung von Gülle den Umweltvorschriften entspricht, ist im Zweifel von den zuständigen Umweltbehörden zu prüfen.

Bernd Labonte, Ortsbürgermeister

St. Martin wird mit Umzug und Feuer gefeiert

Die traditionelle Martinsfeier findet am Mittwoch, 9. November, statt und beginnt um 17 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der Kirche. Anschließend startet von dort der Martinsumzug unter Beteiligung des Blasorchesters Daubach. Für einen reibungslosen Ablauf sorgt die Freiwillige Feuerwehr. Gemeindearbeiter Dirk Fußhöller wird am Sportplatzgelände für das Martinsfeuer sorgen. Im Anschluss an den Umzug wird der Förderverein „KEKS“ um das leibliche Wohl der Gäste und der Sportverein um warme und kühle Getränke für die Besucher kümmern. Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates werden Martinsbrezel austeilen. Es wird empfohlen, eine Taschenlampe mitzubringen, da der Weg zum Feuer nicht  gänzlich ausgeleuchtet werden kann. St. Martin wird mit Umzug und Feuer gefeiert weiterlesen