Klappern – eine alte Tradition im Dorf

(red) Nach der Heiligen Messe an Gründonnerstag schweigen die Kirchenglocken. Der Legende nach fliegen sie nach Rom. Gemeint ist jedoch, dass die Glocken während der sogenannten Grabesruhe Jesu bis zur Osternacht schweigen.

Nach alter Tradition ziehen in dieser Zeit Kinder und Jugendliche mit ihren Klappern durchs Dorf, um an Gebetszeiten zu erinnern oder zur Messe zu rufen. Dazu wird die Unterstützung unserer Kinder und Jugendlichen zwischen dem 3. Und 10. Schuljahr benötigt. Aber auch Eltern, die Lust haben, die Kinder zu begleiten, sind herzlich eingeladen. Alle Interessierten treffen sich vor dem Rathaus jeweils

  • Freitag, 15.04.2022: 07:00 Uhr, 12:00 Uhr, 18:00 Uhr
  • Samstag, 16.04.2022: 07:00 Uhr, 12:00 Uhr, 18:00 Uhr

Je mehr Teilnehmer sich melden, desto mehr Straßen können begangen werden. Wer hat Interesse mitzumachen? Ansprechpartner ist Marianne Best, Telefon 02608/482, E-Mail m.best@kimb.de

Schreibe einen Kommentar