Treffen für Helfer und Interessierte

(art) Aktive Helfer und alle an Nachbarschaftshilfe interessierten Welschneudorfer sind herzlich zu einem Treffen am Mittwoch, 6. Juli 2022, 19:30 Uhr, im kleinen Versammlungsraum in der Kurfürstenhalle eingeladen.

Dabei geht es neben Erfahrungen aus und Fragen zur Tätigkeit der Nachbarschaftshilfe auch um die Wiederbelebung des „Erzählcafés“ als Generationentreffpunkt.

Das Erzählcafé war vor einigen Jahren auf Initiative von zwei Privatpersonen ins Leben gerufen worden, musste aber rund ein Jahr später mangels weiterer Unterstützung wieder eingestellt werden.

„Eine ältere Dame aus Welschneudorf“, so der ehemalige Mitinitiator des Projekts, Herbert A. Eberth, „sagte mir kürzlich in einem Gespräch, außerhalb gastronomischer Einrichtungen fehle in Welschneudorf eine Gelegenheit, sich ab und zu einmal zu einem Gespräch oder gemeinsamer Tätigkeit zu treffen. Deshalb kam mir der Gedanke, das vor Jahren schon einmal zusammen mit Büchereileiterin Heike Brodehl geschaffene Angebot eines „Erzählcafés“ im kleinen Versammlungsraum der Kurfürstenhalle wiederzubeleben.“ Die Nachbarschaftshilfe bietet nach seiner Überzeugung dazu die ideale Voraussetzung. Auch der Vorstand des VdK-Ortsverbands Elbertgemeinden, dessen Vorsitzender Eberth ist, unterstützt diese Idee.

Das Angebot könnte zunächst einmal im Monat gemacht werden. Dazu würden vorerst jeweils zwei Helfer benötigt, die sich um die Bereitstellung von Kaffee und Kuchen kümmern. Über weitere Details soll beim Treffen der Nachbarschaftshilfe am 6. Juli gesprochen werden.

Darüber hinaus geht es um Fragen rund um das Thema „Gründung eines Träger-/Fördervereins für die Nachbarschaftshilfe.

Schreibe einen Kommentar